Detail

Performance des alpinen Tourismus in der Schweiz im internationalen Vergleich

Kurzpulikation im Rahmen des «Internationalen Benchmarking Programms für den Schweizer Tourismus: Projektphase 2018-2019»

2017 hat für den Schweizer Alpentourismus die Trendwende gebracht: Beginnend mit der Wintersaison 2016/17 konnte inzwischen in vier aufeinanderfolgenden Saisons eine erhebliche Zunahme der Hotelübernachtungen erreicht werden. Das positive Jahr 2017 zeigt sich auch im internationalen Vergleich der Performance der Alpendestinationen, dem aktuellen für das Tourismusjahr 2017 vorliegenden «BAK TOPINDEX»: Im Durchschnitt holen die Schweizer Destinationen im Vergleich zum Vorjahr 8 Plätze im internationalen Ranking auf. Ein erneuter Anstieg der Nachfrage im Tourismusjahr 2018 um 3.3 Prozent und die anhaltend guten Nachrichten auch zum Start in die Wintersaison 2018/19 geben Anlass zur Hoffnung, dass sich die Trendumkehr als nachhaltig erweist.

BAK Economics AG
T +41 61 279 97 00
E-Mail: info(at)bak-economics.com