Communiqués de presse

Schweizer Detailhandel auch nach Ende des Lockdowns im Tief

BAK Medienmitteilung zum Schweizer Detailhandel

Der Schweizer Detailhandel muss aufgrund des Lockdowns herbe Umsatzeinbrüche hinnehmen. Allein seit Beginn des Lockdowns im März wurde ein Rückgang von sechs Prozent verzeichnet. Für die Monate April und Mai rechnet BAK Economics für den Non-Food Detailhandel mit ausgeprägteren Auswirkungen im tiefen zweistelligen Bereich. Auch wenn die Food Sparte währenddessen von der fehlenden Konkurrenz aus Gastronomie und Einkaufstourismus profitiert, sind weitere wirtschaftliche Rahmenbedingungen unvorteilhaft für die weitere Entwicklung. Für 2020 prognostiziert BAK Economics einen Umsatzrückgang des Schweizer Detailhandels um 4.4 Prozent.

Zur Medienmitteilung