Quality of Life

Ausgangslage und Zielsetzung

Die Verfügbarkeit hochqualifizierter Arbeitskräfte ist ein Schlüsselfaktor für die internationale Wettbewerbsfähigkeit von Standorten und Regionen. Insbesondere Metropolitanregionen versuchen immer stärker, gezielt hochqualifizierte Arbeitskräfte anzulocken und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. BAK Economics untersucht deshalb die Attraktivität von Metropolitanregionen für international mobile, hochqualifizierte Arbeitskräfte. Ziel ist die Identifikation von Stärken und Schwächen von Regionen als Wohn- und Lebensraum für mobile, hochqualifizierte Arbeitskräfte. Damit sollen, insbesondere zu Handen der Politik, Daten und Grundlagen bereit gestellt werden, damit in den Regionen die Quality of Life für Hochqualifizierte verbessert werden kann.


Konzept und Methodik der Lebensqualität für Hochqualifizierte

Die Untersuchung der Lebensqualität der Hochqualifizierten durch BAK stützt sich einerseits auf ein eigens dafür entwickeltes Messinstrument, den BAK Quality of Life Index (BAK QoL-Index), der auf mehrheitlich objektiven Indikatoren beruht. Andererseits wird im Auftrag von BAK eine Befragung von Hochqualifizierten in der jeweiligen untersuchten Region durchgeführt, um die Sichtweise der Betroffenen direkt einfliessen zu lassen. Insgesamt setzt sich der BAK QoL-Index deshalb aus 28 Indikatoren zusammen. Um die Übersichtlichkeit zu erhöhen, wurden die Einzelindikatoren zu drei unterschiedlich gewichteten Bereichen zusammengefasst: Wirtschaftliches Umfeld, Gesellschaftliches Umfeld und Umweltbedingungen.


Einbettung von «Quality of Life» in das regionale Benchmarking-Programm von BAK Economics

Die Lebensqualität für Hochqualifizierte beeinflusst zusammen mit anderen Standortfaktoren die wirtschaftliche Performance von Regionen. Die Einbettung der Forschungsergebnisse aus dem «Quality of Life» Benchmarking-Programm in das Set an Standortfaktoren von BAK Economics ermöglicht insbesondere auch die Analyse von Querbeziehungen zwischen der Lebensqualität und weiteren Standortfaktoren. Die Analyse dieser Querbeziehungen ist wichtig um die Relevanz der Lebensqualität als Inputfaktor für die wirtschaftliche Dynamik von Regionen in einem umfassenden Sinn zu erfassen und zu verstehen.

Ansprechpartner

BAK Economics AG
T +41 61 279 97 00
E-Mail: info(at)bak-economics.com