Öffentliche Finanzen

Das Marktfeld Öffentliche Finanzen umfasst Prognosen, Risikoanalysen, Evaluationen, Analysen zur Unterstützung bei Erarbeitung der Finanzstrategie sowie die faktenbasierte Beratung im Umfeld finanzpolitischer Fragestellungen.
Im Marktfeld Öffentliche Finanzen können zentrale Kompetenzen von BAK Economics in Kombination zum Einsatz gebracht werden: Modellbasierte Prognosen und Risikoanalysen, datenbasierte Evaluationstechniken, regionalspezifische Vertiefungen sowie umsetzungsorientierte Inputs für die kantonale Finanzstrategie.

Erfolgreiche Finanzpolitik basiert auf adäquaten Informationen
BAK unterstützt Sie in Ihrem finanzpolitischen Entscheidungsprozess. Wir liefern wissenschaftlich fundierte Informationen (Indikatoren, Prognosen, Analysen und Präsentationen) abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse. Wir unterstützen Sie mit dem Ziel, Ihre Kenntnisse über das relevante Umfeld zu verbessern und die erzielten Schlussfolgerungen in Ihren Arbeitsprozess zu integrieren.

Mit dem umfassenden Instrumentarium kann BAK in vielen finanzpolitischen Fragestellungen Unterstützung leisten. Unsere Analysen, Prognosen und Simulationen dienen beispielsweise als Input bei der Erarbeitung des Budgets und der Finanzplanung und deren Monitoring.

Darüber hinaus bietet BAK verschiedene «Back-Office-Services» an, welche Sie bei der Datenbereitstellung, Datenauswertung und durch die regelmässige Bereitstellung von Standard Chart-Sets für Vorträge unterstützen. Ein weiteres Tätigkeitsfeld von BAK im Bereich der öffentlichen Finanzen liegt in der Erstellung von wissenschaftlichen Gutachten oder öffentlichen Präsentationen zu finanzpolitischen Themenstellungen.
 
BAK Economics Modellphilosophie
Die Finanzhaushaltsmodelle sind ein integraler Bestandteil der Modellwelt von BAK. Damit wird zum einen gewährleistet, dass die Prognosen für die Entwicklung der Erträge und Aufwendungen jederzeit konsistent sind mit den aktuell von BAK erwarteten welt-, makro- und regionalwirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Zum anderen können hierdurch mit dem Modell konsistente Szenarioanalysen durchgeführt werden, wie sich zum Beispiel die Grössen des Finanzhaushalts in Abhängigkeit verschiedener welt-, makro- oder regionalwirtschaftlicher Szenarien entwickeln.
 
Ausgewählte Referenzprojekte
 
REVIEW des Finanzhaushalts des Kantons Bern
Studie im Auftrag des Regierungsrates des Kanton Bern.

Volkswirtschaftliche Auswirkungen der Konsolidierungsmassnahmen 2011-2015 (2010)
Simulationsanalyse im Auftrag der Eidgenössischen Finanzverwaltung.

Analyse der fiskalischen Nachhaltigkeit des Finanzhaushalts Zug (2010)
Gutachten im Auftrag der Finanzdirektion Zug.

Vergleich des Ressourcenpotenzials gemäss Finanzausgleichsgesetz mit der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit (2009)
Gutachten im Auftrag der Eidgenössischen Finanzverwaltung

Zürcher Steuerbelastungsmonitor (jährlich seit 2008)
Jährlicher Bericht zur steuerlichen Wettbewerbsposition des Kantons Zürich und seiner Gemeinden im Vergleich mit den jeweils relevanten Konkurrenzstandorten.

Die Konjunkturverträglichkeit der Ergänzungsregel zur Schuldenbremse (2008)
Gutachten im Auftrag der Eidgenössischen Finanzverwaltung

Das Finanzhaushaltsmodell des Bundes (halbjährlich seit 2002)
Prognose und Risikoanalyse für die Positionen des Bundeshauhalts.

Das Finanzhaushaltsmodell des Kantons Zug (jährlich seit 2010)
Prognose und Risikoanalyse für die Positionen des kantonalen Finanzhaushalts.

Das Finanzhaushaltsmodell für den Kanton Zürich (jährlich seit 2001)
Prognose für die wichtigsten Steuererträge des kantonalen Finanzhaushalts.

Das Finanzhaushaltsmodell des Kantons Basel-Landschaft (Halbjährlich seit 1998)
Prognose und Risikoanalyse für die Positionen des kantonalen Finanzhaushalts.

Öffentliche Finanzen Information

 
Ansprechpartner:
Michael Grass
T +41 61 279 97 23
michael.grass(at)bak-economics.com

Marc Bros de Puechredon
T +41 61 279 97 25
marc.puechredon(at)bak-economics.com
 
 

BAK Economics AG
T +41 61 279 97 00
E-Mail: info(at)bak-economics.com