OPENCities Monitor

Das OPENCities-Projekt identifizierte den Zusammenhang zwischen Migration und Wirtschaftswachstum und zeigte, dass Offenheit tatsächlich messbar ist. Der OPENCities Monitor ist ein neuer Stadt-Benchmark, der von BAK Economics im Auftrag des British Council entwickelt wurde und zeigt die Ergebnisse des OPENCities-Projekts.

Der OPENCities Monitor ist ein funktionierendes Instrument zur Messung der Stadtoffenheit, definiert als "die Fähigkeit einer Stadt, internationale Bevölkerungsgruppen anzuziehen und ihnen zu ermöglichen, zum zukünftigen Erfolg der Stadt beizutragen". Zur Messung des mehrdimensionalen Phänomens der Offenheit umfasst der OPENCities Monitor 54 international vergleichbare Indikatoren, die in 11 Bereiche aggregiert sind:
 

 
  • Migration
 
 
  • Freiheit
 
 
  • Eintrittsbarrieren
 
 
  • Lebensqualität
 
 
  • Internationale Präsenz
 
 
  • Bildung
 
 
  • Internationale Ströme
 
 
  • Infrastruktur
 
 
  • Internationale Veranstaltungen
 
 
  • Lebensstandard
 
 
  • Diversity-Aktionen
 
 

Und in drei politische Themen gruppiert: Internationalisierung, Leadership & Governance und Management Vielfalt.

Der OPENCities Monitor bietet Zugriff auf Stadtprofile, verschiedene Benchmarking-Möglichkeiten und Best-Practice-Beispiele. Insgesamt erhalten Städte einen sofortigen und leicht zu nutzenden Einblick in ihre Stärken und Schwächen, wenn sie sich öffnen und beraten, ihre Politik in Richtung Offenheit und Vielfalt zu verbessern.

Derzeit sind 26 Städte im OPENCities Monitor Project enthalten. Wir laden derzeit neue Städte ein, dem Projekt OPENCities Monitor beizutreten. Das Ziel ist, weltweit über 100 Städte zu umfassen.

Bitte kontaktieren Sie uns, um detaillierte Informationen zum Beitritt zum OPENCities Monitor zu erhalten.

 Ansprechpartner:
Dr. Andrea Wagner
T +41 61 279 97 04
andrea.wagner(at)bak-economics.com

Marc Bros de Puechredon
+41 61 279 97 25
marc.puechredon(at)bak-economics.com

BAK Economics AG
T +41 61 279 97 00
E-Mail: info(at)bak-economics.com