Archiv

BAKBASEL Kurzkommentar zur BIP Quartalsschätzung des SECO vom 03.12.2014

Basel, 03.12.2014 (BAKBASEL) - Die Schweizer Wirtschaft ist im dritten Quartal wie erwartet um 0.6 Prozent gewachsen. Vor allem der Aussenhandel entwickelte sich deutlich dynamischer als in den vorangegangenen Quartalen. Hinzu kamen ein robuster Konsum sowie wieder steigende Bauinvestitionen. Die Entwicklung der Ausrüstungsinvestitionen – dem noch fehlenden Bindeglied für einen breit abgestützten Aufschwung – verlief jedoch weiterhin enttäuschend.

Gemäss den bislang verfügbaren Aussenhandelszahlen sind die Güterexporte auch gut ins vierte Quartal gestartet. Die aussenwirtschaftlichen Unsicherheiten bleiben jedoch weiterhin hoch. Zudem deuten die vorlaufenden Indikatoren auf eine Abkühlung der Baukonjunktur im Jahr 2015 hin. Was die genannten Faktoren und allgemein die zu erwartenden Rahmenbedingungen für die Schweizer Wirtschaft bedeuten, wird BAKBASEL am 9. Dezember 2014 im Rahmen der neuen Konjunkturprognose veröffentlichen.
 
 
Ansprechpartner:
Martin Eichler
Chefökonom
+41 61 279 97 14
martin.eichler(at)bakbasel.com
 
Alexis Körber
Bereichsleiter
+41 61 279 97 20
alexis.koerber(at)bakbasel.com

BAK Economics AG
T +41 61 279 97 00
E-Mail: info(at)bak-economics.com